Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

BIT 2022 Auftaktveranstaltung: Die Brückenbauer e.V.

Engagement neben dem Beruf am Beispiel des Vereins „Die Brückenbauer e.V.“

Die Frage nach der beruflichen Zukunft steht nach dem Schulabschluss natürlich für die meisten an erster Stelle, aber welche Möglichkeiten gibt es, sich auch neben dem Beruf zu verwirklichen und zu engagieren?

Eine Gruppe aus der Jugendarbeit der Warendorfer Pfarrgemeinde St. Josef, die in den ersten Berufs- bzw. Studienjahren stand, entwickelte 2011 die gemeinsame Idee, einen Verein zur langfristigen Unterstützung von Kindern in Indien zu gründen. Zuvor gab es verschiedene, einzelne Projekte und Spendenaufrufe für Indien, initiiert durch den damaligen Kaplan Pater Tom, dessen indische Wurzeln und direkten Verbindungen und Kontakte eine enge Beziehung entstehen ließen. Nach einem mehrmonatigen Prozess des Austausches und der Abwägung von Schwerpunkten, gründete sich 2012 dann der Verein „Die Brückenbauer e.V.“.

Seitdem organisiert der Verein Spendenprojekte in Indien und Warendorf. Dabei gehen 90% der Gelder an ausgewählte Projekte im Süden Indiens, die über Pater Tom, jetzt Priester in Münster, und seine Ordensfreunde in Indien, betreut werden. 10% der Spenden gehen an entsprechende Projekte in Warendorf und Umgebung, um auch hier vor Ort für gerechte Bildungschancen zu sorgen. Der Warendorfer Verein wird durch ehrenamtliche Mitglieder geleitet und hat sich mittlerweile gut in Warendorf etabliert – so konnten zum Beispiel während der Corona-Pandemie über 20.000 Euro an indische Krankenhäuser gespendet werden, um auch abseits der langfristigen Bildungsprojekte in akuten Notlagen zu helfen.

Wie funktioniert Engagement neben dem Beruf? Wie gründet man eigentlich einen Verein? Mit welcher Vision und welchen Zielen lässt man einen Verein entstehen? Was bedeutet es, dieses Engagement über viele Jahre fortzuführen? Was kann man durch Vereinsarbeit und Engagement auch über die Grenzen des eigenen Horizonts hinaus lernen? Davon erzählen Frank Hankemann, 1. Vorsitzender des Vereins, und Claudia Dorsel, die 2013 nach ihrem Abitur für die Brückenbauer Projekte in Indien besucht und unterstützt hat.

 

 

 

Auch diese Jahr kann die geplante Auftaktveranstaltung auf Grund der COVID-19 Pandemie nicht wie geplant in der Gesamtschule Warendorf stattfinden. Daher haben wir im Theater am Wall in Warendorf unter Einhaltung der Corona-Regeln mit zwei Vorstandsmitgliedern der „Brückenbauer e.V.“ Frank Hankemann (1. Vorsitzender) und Claudia Dorsel und den Schülersprechern der Gesamtschule Warendorf Tüva Reinshagen und Jonas Ohlmeyer eine Aufzeichnung produziert, welche unter dem angegebenen Link heruntergeladen werden kann.

Link zum Video

 

Nach oben